31.01.2020, 16:46 Uhr

Am Gas hängen geblieben Einparken misslingt und sorgt für Stromausfall

83-Jähriger erlebt Schockmoment - beim Einparkversuch rammt er eine Hausmauer, schrottet einen Verteilerkasten und rutscht gegen ein Auto

ALTÖTTING Am Donnerstag 30. Januar, gegen 14:45 Uhr, wollte ein 83-Jähriger mit seinem Auto in Altötting rückwärts einparken. Dabei blieb er eigenen Angaben zufolge am Gaspedal hängen und fuhr über den dortigen Bordstein und danach gegen eine Hausmauer und einem Stromverteilerkasten.

Als der Pkw zum Stehen kam, rutschte er mit dem Vorderreifen über den Bordstein hinab und kollidierte dort mit einem geparkten Pkw. Der Fahrer wurde dabei nicht verletzt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Der Stromkasten wurde bei dem Aufprall so stark beschädigt, dass einige Bewohner in der dortigen Straße keinen Strom mehr hatten. Die zuständige Firma war mit den Reperaturarbeiten noch ca. 3 Stunden beschäftigt.

Vor Ort waren der Rettungsdienst und die Feuerwehr Altötting im Einsatz. Durch die Feuerwehr wurde der Pkw geborgen und die Unfallstelle abgesperrt.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 11.000 Euro.


0 Kommentare