25.12.2019, 10:44 Uhr

Ärger an Heiligabend in Altötting Gastwirt und Gäste mit Schreckschusswaffe bedroht

Lärm aus einem Lokal und ein verärgerter Nachbar waren der Auslöser für einen großen Polizeieinsatz

ALTÖTTING. An Heiligabend, 24. Dezember, gegen 21 Uhr, zeigte ein  48-jähriger Mann aus Altötting seinen Unmut über lärmende Gäste einer benachbarten Gaststätte in der Trostberger Straße. Unter Zeigen einer Schreckschusswaffe beschwerte er sich beim Wirt. Anschließend verschwand er wieder. 

Aufgrund einer möglichen Gefährdungssituation wurden Verstärkungskräfte von umliegenden Dienststellen zur Unterstützung angefordert. Während der Absuche des vermuteten Wohnhauses des Mannes, kehrte dieser zurück und übergab reumütig einem Beamten ein ebenfalls mitgeführtes Messer. Die Schreckschusswaffe trug er nicht mehr bei sich.  

Der Mann wurde aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung in Gewahrsam genommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung konnte die betreffende Waffe sowie weitere erlaubnisfreie Waffen und zahlreiche Messer aufgefunden und sichergestellt werden.


0 Kommentare