11.12.2019, 13:50 Uhr

43-Jähriger schwer verletzt Fußgänger über den Haufen gefahren

(Foto: limonzest/123f.com)(Foto: limonzest/123f.com)

Am Dienstag, 10. Dezember 2019, gegen 12.10 Uhr, befuhr ein 87-jähriger Altöttinger mit seinem SUV die Bahnhofstraße in Altötting in südlicher Richtung.

ALTÖTTING. Auf Höhe der Sparkasse verlor der Rentner schließlich aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, beschleunigte unerwartet und fuhr auf den Gehweg der Einbahnstraße. Dort prallte er gegen die Eingangstüre der Sparkasse, beschädigte diese schwer und fuhr gegen einen Passanten auf dem Gehweg. Dieser wurde zurückgeschleudert und blieb schwer verletzt liegen. Der Fahrer des Fahrzeuges fuhr noch etliche Meter weiter, bevor er wieder die Kontrolle über sein Fahrzeug bekam und kehrte schließlich zur Unfallstelle zurück.

Vor Ort kümmerten sich bereits zahlreiche beherzte Ersthelfer um das Unfallopfer, einen 43-jährigen Bulgaren und verständigten unter anderem auch den Notruf. Bei dem Unfall wurde der Passant schwer verletzt und musste in das Krankenhaus verbracht werden. Der Unfallverursacher erlitt einen Schock, blieb ansonsten jedoch unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 10.000 Euro.


0 Kommentare