26.11.2019, 15:36 Uhr

Wohnhaus brennt Mehrere Hunderttausend Euro Schaden

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Drei Bewohner wurden vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht, dürften aber wohl unverletzt geblieben sein

WINHÖRING. Einen Sachschaden im sechsstelligen Bereich verursachte am Dienstagmittag, 26. November, ein Brand in einem Wohnhaus in Winhöring. Drei Bewohner wurden vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht, dürften aber wohl unverletzt geblieben sein. Die Kriminalpolizei übernahm die Untersuchungen zur Brandursache.

Gegen 12.40 Uhr war die Polizeieinsatzzentrale von der Integrierten Leitstelle (ILS) über den Brand in einem Wohnhaus in Winhöring verständigt worden. Gleichzeitig zur Polizei fuhren mehrere Feuerwehren aus der Region und der Rettungsdienst zu dem Wohnhaus in der Oberfeldstraße. Das Innere des freistehenden Wohnhauses brannte völlig aus, der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hunderttausend Euro geschätzt.

Von den fünf gemeldeten Bewohnern, hatten sich zum Zeitpunkt des Feuers drei im Haus aufgehalten. Sie wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, dürften glücklicherweise aber wohl unverletzt geblieben sein.

Die eingesetzten Feuerwehren konnten den Brand unter Kontrolle bringen und bis ca. 15.25 Uhr weitestgehend löschen. Im weiteren Verlauf werden Beamte der Kriminalpolizei ihre Untersuchungen zur Ursache für das Feuer im Haus führen. Die Ermittlungen hierzu werden von der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn übernommen und dauern derzeit an.


0 Kommentare