05.11.2019, 11:40 Uhr

Polizei warnt Mehrere Burghauser von falschem Polizisten angerufen

Foto: Gaj Rudolf/123rf.com (Foto: Gaj Rudolf/123rf.com)Foto: Gaj Rudolf/123rf.com (Foto: Gaj Rudolf/123rf.com)

Der Mann ging nach einer bekannten Masche vor

BURGHAUSEN. Am Montag, 4. November, gingen zwischen 21.20 Uhr und 21.45 Uhr bei mehreren Burghauser Bürgern aus dem Bereich der neuen Grenze Anrufe von einem falschen Polizeibeamten ein.

Er trat wieder mit der bekannten Masche auf: Die Polizei hätte zwei Straftäter gefasst, in deren Notizbuch hätte man die Adresse der jetzt Angerufenen gefunden. Dabei versuchte der angebliche Kriminalbeamte auch, Informationen über die finanzielle Situation der Angerufenen zu gewinnen. Ziel ist, die Übergabe von Geld oder Wertsachen einzufädeln, um diese vor vermeintlichen Diebstählen zu schützen.

Es wird empfohlen, bei derartigen Anrufen das Gespräch sofort zu beenden, den Hörer aufzulegen und die Polizei zu verständigen. Geben Sie keinesfalls Auskunft über persönliche Verhältnisse oder Wertsachen im Haus. Zielpersonen der Trickbetrüger sind in der Regel ältere alleinstehende Mitbürger. Sprechen Sie in Ihrem Bekanntenkreis darüber, machen Sie sich bewusst, dass die Anrufer es nur auf Beute absehen; die Polizei wird niemals Bargeld oder Wertsachen abholen, weder selbst noch über einen Boten.


0 Kommentare