10.10.2019, 12:28 Uhr

Zwei Täter in Untersuchungshaft Überfall auf Taxifahrer in Marktl geklärt

(Foto: madrabothair/123RF)(Foto: madrabothair/123RF)

Der Taxifahrer erlitt schwere Verletzungen und musste in einem Münchner Klinikum behandelt werden

MARKTL. Am frühen Sonntagmorgen, 22. September, wurde ein Taxifahrer in Marktl am Inn Opfer eines tätlichen Überfalls, nachdem er zuvor vier Fahrgäste von Töging nach Marktl gefahren hatte. Der Taxifahrer erlitt schwere Verletzungen und musste in einem Münchner Klinikum behandelt werden.

Die Kripo Mühldorf konnte nun die beiden Täter des Angriffs ermitteln. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein kamen beide in Untersuchungshaft.

Am Sonntag, 22. September, ließen sich vier Fahrgäste mit einem Taxi von Töging nach Marktl fahren. Am Zielort gegen 5.55 Uhr angekommen, versuchten sie zu flüchten, ohne die Fahrtkosten in Höhe von 45 Euro zu bezahlen. Dem Taxifahrer gelang es zunächst, einen Fahrgast festzuhalten. Während er versuchte, den Notruf zu wählen, kehrte einer der drei geflüchteten Fahrgäste zurück und kam seinem Freund zu Hilfe.

Anschließend griffen die beiden den Taxifahrer an, schlugen ihn zu Boden und flüchteten in unbekannte Richtung. Ein zufällig vorbeikommender Passant entdeckte das schwer verletzte Opfer und wählte den Notruf.

Bereits kurz nach Bekanntwerden der Tat hatte die Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein umfangreiche Ermittlungen aufgenommen. In deren Zuge konnten die Ermittler die beiden dringend tatverdächtigen Männer, einen 24-Jährigen aus Haiming sowie einen 17-Jährigen aus Marktl, ausfindig machen und zunächst vorläufig festnehmen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft verhängte ein Ermittlungsrichter die Untersuchungshaft über die beiden dringend Tatverdächtigen. Die Ermittlungen der Kripo Mühldorf dauern an.


0 Kommentare