30.09.2019, 11:36 Uhr

Ein 15-jähriger Burghauser Radl „geliehen“ und alkoholisiert

(Foto: Bundespolizei)(Foto: Bundespolizei)

Den Eigentümer des Fahrrads konnte der Jugendliche allerdings nicht benennen

BURGHAUSEN. Am Samstag, 28. September, gegen 00:20 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Burghausen im Rahmen einer Fußstreife im Stadtpark einen 15-jährigen Fahrradfahrer.

Er war dort mit einem angeblich „geliehenen“ Fahrrad unterwegs. Den Eigentümer des Fahrrads konnte der Jugendliche allerdings nicht benennen.

Da der 15-Jährige zudem stark nach Alkohol roch, unterzogen die Beamten ihn einem freiwilligen Atemalkoholtest. Dieser lag bei über 1 Promille.

Der junge Mann wurde daraufhin auf die Dienststelle der Polizei Burghausen verbracht und dort seinen Eltern übergeben.


0 Kommentare