19.09.2019, 10:42 Uhr

Kein Geld fürs Bier Angetrunkener Kunde ignoriert Hausverbot

Foto: scukrov/123RF (Foto: scukrov/123RF)Foto: scukrov/123RF (Foto: scukrov/123RF)

Nun wird wegen Hausfriedensbruch ermittelt

BURGHAUSEN. Bier wollte sich am Mittwochnachmittag gegen 15.20 Uhr ein 33-jähriger Nigerianer in einem Supermarkt in der Burgkirchner Straße holen, konnte den Betrag aber an der Kasse nicht bezahlen, weshalb die Kassiererin die Ware einbehielt. Das erzürnte den alkoholisierten Kunden derart, dass der Markt die Polizei verständigte. Es stellte sich heraus, dass die Marktleitung den Kunden in der Vergangenheit wegen Vorkommnissen mit einem Hausverbot belegt hatte, an das er sich nicht gehalten hatte.

Weil er auch den Platzverweis der Polizei ignorierte mussten die ihn in Gewahrsam nehmen. Gegen ihn wird wegen Hausfriedensbruch ermittelt.


0 Kommentare