16.08.2019, 13:03 Uhr

Beliebter Fotopunkt Burghauser Burgfenster ist wieder da

Künstler Stefan Esterbauer und Erster Bürgermeister Hans Steindl nach dem Aufstellen des neuen Burgfensters. (Foto: Stadt Burghausen/Obele)Künstler Stefan Esterbauer und Erster Bürgermeister Hans Steindl nach dem Aufstellen des neuen Burgfensters. (Foto: Stadt Burghausen/Obele)

Hans Steindl - Die beiden Rahmen stellen für uns ein schönes Alleinstellungsmerkmal dar

BURGHAUSEN. Hochzeitsgesellschaften, Cliquen, Frischverliebte und aber auch die, die einfach ein tolles Foto aus Burghausen haben wollten, haben das begehrte „Burgfenster“, das zur Landesausstellung 2012 an der Napoleonshöhe aufgebaut wurde, gerne als besonderes Motiv genützt. Umso größer war die Enttäuschung, als dieser riesige Fotorahmen aus Holz im März 2019 von Sturm „Eberhard“ sozusagen „gefällt“ wurde.

Nun wurde ein neues „Fenster mit Burgblick“ installiert. Stefan Esterbauer, Künstler aus Hochburg Ach, hatte Erstem Bürgermeister Hans Steindl ein neues Modell vorgestellt, das beim Stadtoberhaupt gleich Anklang fand. „Die Größe ist mit sechs auf sechs Metern zwar die Gleiche geblieben“, erläutert der Künstler, „aber die Form ist etwas anders. Ich habe den Rahmen nun aus einer lamellenartigen Holzkonstruktion gebaut, die an den Blendenverschluss eines Fotoapparates erinnern soll. Zudem wurde der Rahmen jetzt stabiler gebaut, das Konstrukt wiegt insgesamt drei Tonnen.“ Der vor Ort zusammengebaute Rahmen musste deshalb sogar mit schwerem Gerät und auf einem vergrößerten

Fundament aufgestellt werden.

Bürgermeister Hans Steindl gefällt’s, denn schließlich ist nun die Verbindung zum noch existierenden, zweiten Rahmen auf dem Hochufer in Österreich wiederhergestellt. „Wir wollten zur Landesausstellung ja die symbolische Korrespondenz ins Nachbarland schaffen, und mit den Fenstern, die die Burg von zwei Seiten her einrahmen, unsere Verbindung zu Hochburg sichtbar machen. Die beiden Rahmen stellen für uns ein schönes Alleinstellungsmerkmal dar. Ich freue mich, bald wieder Fotos von diesem Burghauser Fotopunkt aus zu sehen.“


0 Kommentare