08.07.2019, 20:13 Uhr

Am Sonntagmorgen in Burghausen 18-Jährige im Gebüsch brutal vergewaltigt

Sexueller Übergriff auf dem Heimweg - Tatverdächtiger (23) in Untersuchungshaft

BURGHAUSEN. Am frühen Sonntagmorgen, 7. Juli, wurde ein 18-jähriges Mädchen im Stadtgebiet bedrängt und vergewaltigt.

Der Tatverdächtige konnte im Laufe des Sonntags durch die Kriminalpolizei ermittelt und festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde Haftbefehl gegen den 23-Jährigen erlassen.

Das 18-jährige Opfer befand sich gegen 5 Uhr in einem Nachtlokal in der Burgkirchener Straße und machte sich zu Fuß auf den Heimweg. Ihr folgten zunächst drei Männer, von denen sich zwei in der Mozartstraße entfernten. Der dritte fing an, die 18-Jährige zu bedrängen und sexuell zu belästigen.

Als sich das Opfer zu wehren begann, brachte es der Täter hinter einer Buschreihe zu Boden und vergewaltigte dort das Mädchen. Aufgrund der erneuten Gegenwehr ließ der Mann schließlich von der Geschädigten ab und entfernte sich.

Aufgrund der unverzüglich eingeleiteten Ermittlungen konnte ein 23-jähriger, mazedonischer Staatsangehöriger aus dem Landkreis, als Tatverdächtiger ermittelt werden.

Der Mann wurde am Montag, 8. Juli, zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt und dabei die Untersuchungshaft angeordnet. Die weitere Sachbearbeitung wegen Verdachts der Vergewaltigung erfolgt durch die Kriminalpolizei Mühldorf.


0 Kommentare