18.03.2019, 13:40 Uhr

Dumm gelaufen Pech für Wohnmobilverkäufer

Bayerische Polizei (Foto: Bayerische Polizei)Bayerische Polizei (Foto: Bayerische Polizei)

Burghauser Grenzpolizisten passen gut auf ...

NEUÖTTING. Am Tag des im Landkreis Altötting geplanten Verkaufs seines Wohnmobils hatte der Besitzer Pech: Er geriet im Stadtgebiet Neuötting ins Visier der Burghauser Grenzpolizisten. Es stellte sich heraus, dass der in Wien wohnhafte 53-jährige Eigentümer bereits seit Januar 2018 für sein Wohnmobil keine Haftpflichtversicherung mehr bezahlt hatte. Die Stadt München hatte deshalb eine Ausschreibung zur Zwangsentstempelung veranlasst. Und so bekam der Wohnmobilbesitzer noch ganz knapp vor dem Verkauf des Fahrzeugs Ärger. Die Beamten der Burghauser Grenzpolizei entstempelten das Kennzeichen und erstatteten Anzeige wegen Vergehens gegen das Pflichtversicherungsgesetz.


0 Kommentare