02.02.2019, 10:41 Uhr

Vollrausch Mann beißt Polizistin in die Hand

(Foto: 123.rf)(Foto: 123.rf)

Ein Burghauser wurde nachts verletzt aufgefunden. Seine Ersthelfer von der Polizei griff er an und beleidigte sie

BURGHAUSEN. Am Freitag, 1.02.2019, gegen 21:30 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Burghausen mitgeteilt, dass in Burghausen in einem Garten ein verletzter Mann liegt.

Es stellte sich heraus, dass ein 44-jähriger Burghauser nach einem Besuch seiner Freundin in einem stark alkoholisierten Zustand den Heimweg angetreten hatte. Dieser endete in einem ihm fremden Garten, wo er dem Anschein nach zu Sturz kam und sich eine stark blutende Kopfplatzwunde zuzog.

Die herbeigerufene Streife wollte dem Mann Erste Hilfe leisten und verständigte zudem den Rettungsdienst. Der 44-Jährige verhielt sich ohne Anlass äußerst aggressiv gegenüber den Einsatzkräften und griff die beiden Polizisten plötzlich an. Mit Unterstützungskräften wurde der Burghauser schließlich ins Krankenhaus Burghausen gebracht, wo seine Wunde medizinisch versorgt wurde.

Anschließend wurde er zur Ausnüchterung zur Polizeiinspektion Burghausen gebracht. Dort griff er erneut die Polizisten an und biss dabei einer Polizistin in die Hand. Warum der Burghauser seine Helfer angriff und dabei zwei Polizisten verletzte, ist nach wie vor unklar.

Ermittlungen wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand wurden eingeleitet.


0 Kommentare