08.12.2018, 10:50 Uhr

Flucht vor der Polizei 18-Jähriger rast mit 120 Sachen durch ein Wohngebiet

Ohne Führerschein, dafür mit Alkohol im Blut, flüchtete der Burgkirchner vor einer Polizeikontrolle - erst mit dem Auto und weiter zu Fuß

BURGKIRCHEN. Am frühen Samstag, 8.12.2018, gegen 01:00 Uhr, fiel einer Burghauser Streifenbesatzung in Burgkirchen ein blauer Renault mit überhöhter Geschwindigkeit auf. Dieser sollte folglich einer Kontrolle unterzogen werden.

Der Pkw-Fahrer reagierte jedoch auf keinerlei Anhaltesignale der Polizei und versuchte zu fliehen. Mit bis zu 120 km/h innerorts führte die Verfolgung durch Wohngebiete von Burgkirchen und Gendorf.

Schließlich stoppte der Renault in einem Wohngebiet und der Fahrer versuchte zu flüchten, konnte allerdings im benachbarten Garten gestellt werden.

Hier wurde der Grund für seine haarsträubende Fahrt klar. Der 18-jährige Burgkirchner war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und zudem alkoholisiert. Es folgte eine Blutentnahme und mehrere Anzeigen.


0 Kommentare