29.07.2018, 09:41 Uhr

Person bei Unfall in Marktl schwerverletzt Bulgare verusachte Crash

(Foto: tb21)(Foto: tb21)

Der Mann hatte keinen Führerschein

MARKTL. Am Samstag, den 28.07.2018 ereignete sich auf der B20 gegen 16:25 Uhr, zwischen Burghausen und Marktl ein Verkehrsunfall zwischen einem Klein-Lkw und einem Pkw. Der Unfallverursacher, ein 40-jähriger Bulgare, fuhr laut Zeugenangaben in Richtung Burghausen und bog in den rechtsseitigen Parkplatz ein. An dessen Ende wendete er verbotswidrig über die dortigen beiden Richtungsfahrbahnen, um seine Fahrt in Richtung Marktl fortzusetzen. Mit diesem Fahrmanöver konnte ein hinter ihm fahrender 56-jähriger Österreicher nicht rechnen und kollidierte laut Schadensbild auf dem linken Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn, mit der linken Seite des Lkw-Aufbaus. Die beiden Fahrzeuge wurden gegen die Leitplanke, die sich auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite befindet, geschoben. Durch den heftigen Zusammenstoß wurde der Pkw-Lenker schwer verletzt. Die insgesamt fünf Insassen des Klein-Lkws blieben unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Es entstand ein Sachschaden von ca. 8.000,- EUR. Die Feuerwehr Marktl war mit zehn Einsatzkräften zur Verkehrsregelung im Einsatz.


0 Kommentare