13.07.2018, 10:31 Uhr

Burghauser Schleierfahnder erfolgreich Haftbefehl auf der A94 vollzogen

(Foto: Innenministerium Bayern)(Foto: Innenministerium Bayern)

Bußgeld-Sünder aus München am Autohof Frixing aufgegriffen

FRIXING. Nachmittags am Autohof Frixing bei Erharting an der A94 wurden die Burghauser Grenzpolizisten, vormals Schleierfahnder, fündig: Der Fahrer eines Mercedes SUV mit Münchner Kennzeichen erwies sich als vielgesuchter Mann. Der 45-jährige hatte offenbar nicht das Gefühl, dass Strafzettel wegen Verkehrsvergehen auch für ihn gelten könnten. Die Ansammlung an unbezahlten Bußgeldbescheiden, alle über kleinere Summen, innerhalb eines Jahres war beeindruckend. Inzwischen wurde es den Behörden zu dumm: das Amtsgericht Viechtach erließ einen Haftbefehl für 20 Tage Erzwingungshaft in der JVA München. Der in München wohnhafte staatenlose Verkehrssünder konnte die mittlerweile vierstellige Bußgeldsumme bei der Kontrolle durch die Bayerischen Grenzpolizisten in bar bezahlen, so dass ihm das Gefängnis erspart blieb. Der Mercedesfahrer hatte allerdings noch ein weiteres Problem: sein Geländewagen war wegen fehlender Haftpflichtversicherung zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben gewesen. Davor bewahrte den staatenlosen Halter lediglich der Umstand, dass er gerade am Tag vor der Kontrolle durch die Grenzpolizisten nachweislich eine neue Haftpflichtversicherung für seinen Mercedes abgeschlossen hatte. Für die Zeit dazwischen, in der der Mann ohne Pflichtversicherung mit seinem Auto unterwegs war, erwartet ihn freilich eine Anzeige durch die Grenzpolizei.


0 Kommentare