04.07.2018, 13:10 Uhr

Polizei sucht Zeugen Mehrere Fälle von Zerstörungswut

(Foto: Bundespolizei)(Foto: Bundespolizei)

Bushaltestelle in Stammham beschädigt, Reifen in Altötting zerstochen, Scheibe in Neuötting eingeworfen

LANDKREIS ALTÖTTING. Gleich mehrere Fälle von scheinbar blinder Zerstörunsgwut beschäftigen die Polizei Altötting.

Stammham - Bushaltestelle beschädigt

Im Zeitraum von 30. Juni bis 1. Juli beschädigte ein bislang unbekannter Täter eine Bushaltestelle an der Kreisstraße AÖ22 (Hauptstraße) im Ortsteil Hofschallern. Dabei wurden beide Glasscheiben des Bushäuschens mutwillig eingeschlagen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Altötting - Reifen zerstochen

In der Nacht von 1. auf 2. Juli wurde der vordere linke Reifen eines BMW zerstochen. Das Fahrzeug war in der Kapuzinerstraße geparkt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Neuötting - Glasscheibe eingeworfen

Ein oder mehrere bisher unbekannte Täter warfen im Laufe des vergangenen Wochenendes mehrere Steine auf das Betriebsgelände des Innkraftwerks in der Innstraße. Dabei wurde eine Glasscheibe am Wehrhaus 1 eingeworfen und weitere Schäden an der Eingangstüre verursacht. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

In allen drei Fällen werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Altötting, unter Tel. 08671 96440, zu melden.


0 Kommentare