03.07.2018, 13:03 Uhr

Brennende Zigarette ausgedrückt Bekiffte Jungs stecken Strohballen in Brand


Auf dem Feld hatten sie „ Betäubungsmittelt konsumiert“ - die Jugendlichen flohen mit ihren Motorrollern

UNTERNEUKIRCHEN. Am Montag, 2. Juli, gegen 16.15 Uhr, kam es in Hartberg bei Unterneukirchen zu einem Flächenbrand auf einem abgeernteten Getreidefeld. Dabei waren ein Feld, ein Waldstück mit Jungholz und sogar Teile eines Geländes der AlzChem in Brand geraten.

Durch die Polizeiinspektion Altötting konnte festgestellt werden, dass ein 19-jähriger Unterneukirchner für den Brand verantwortlich ist.

Zusammen mit einem 15-jährigen Burgkirchner hatte er sich zuvor auf dem Feld aufgehalten und dort eine Zigarette in einen Strohballen gedrückt, angeblich trotz Warnungen des 15-Jährigen. Der Ballen geriet dadurch in Brand.

Die Jugendlichen flohen daraufhin mit ihren Motorrollern. Im Rahmen der Tatortfahndung konnten sie ermittelt und gefunden werden.

Dabei wurde auch festgestellt, dass beide zuvor Betäubungsmittel konsumiert und ihre Motorroller unter dem Drogeneinfluss geführt hatten. Beide erwartet ein Strafverfahren.

Die entstandene Höhe der Sachschäden steht bisher noch nicht abschließend fest.


0 Kommentare