29.04.2018, 09:07 Uhr

Wied verbrannt - Fall für Feuerwehr Lagerfeuer trotz Waldbrandgefahr

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Mann verbrannte Äste - Feuerwehr musste wegen der hohen Waldbrandgefahr eineinhalb Stunden löschen

BURGKIRCHEN. Am Samstag, 28. April, gegen 21 Uhr, wurde der PI Burghausen ein größeres Feuer in Burgkirchen/ Hochöster gemeldet. Bei Eintreffen der Streife vor Ort wurden zwei Feuer, ähnlich einem Sonnwendfeuer, festgestellt.

Der Besitzer der Fläche teilte mit, dass er Wied verbrennen wollte. Aufgrund der Größe der beiden Feuerstellen und der zurzeit vorliegenden Waldbrandgefahr wurden die Feuerwehren Raitenhaslach und Dorfen mit insgesamt 25 Mann zu den insgesamt 1,5 Stunden dauernden Löscharbeiten alarmiert.

Den Mann erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.


0 Kommentare