10.04.2018, 14:45 Uhr

Fahnder stellen Drogenbürscherl Verfolgungsjagd: Mit Vollgas über die A 94

(Foto: Fahndung Burghausen)(Foto: Fahndung Burghausen)

BMW-Fahrer (22) ergreift die Flucht vor der Kontrolle durch die Burghauser Schleierfahnder

BURGHAUSEN/HELDENSTEIN. Am Sonntagnachmittag, 8. April, wollten die Burghauser Fahnder an der A 94, Höhe Anschlussstelle MÜ-West, einen BMW mit Münchner Kennzeichen kontrollieren.

Der Fahrer des Autos, ein 22-jähriger in Bayern wohnhafter türkischer Staatsangehöriger, hatte aber keinerlei Lust auf eine Polizeikontrolle und gab ordentlich Gas. Die Schleierfahnder standen dem nicht nach und am Ende der Autobahn bei Heldenstein zogen sie den BMW endgültig aus dem Verkehr.

Der junge Mann hatte freilich einen guten Grund für seine spontane Flucht, denn in seinem Auto fanden sich insgesamt 23,3 Gramm Marihuana mit Zubehör sowie einige Testosterontabletten. Rauschgift und Tabletten wurden von den Fahndern sichergestellt und das Auto von einem Drogenspürhund durchsucht.

Der so rasant Geflüchtete gab dann auch noch zu, während der Fahrt einen Joint geraucht zu haben, was eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Die Polizeistation Fahndung Burghausen erstattete zudem Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.


0 Kommentare