07.04.2018, 11:53 Uhr

Mit 1,5 und 2,3 Promille unterwegs Zwei Streitlustige fahren volltrunken mit Mercedes auf ihre Gegner los

(Foto: jetcityimage/123rf.com)(Foto: jetcityimage/123rf.com)

Ein Saufabend endete für zwei Männer mit umfangreichen Strafverfahren wegen Zechbetrug, Körperverletzung und Trunkenheit am Steuer ...

BURGKIRCHEN. Am Samstag, 07.04.18, verließen zwei alkoholisierte 41-jährige Männer aus Burgkirchen gegen 01.20 Uhr eine Bar in der Mozartstraße, ohne die gezechten Biere zu bezahlen.

Vor der Bar kam es dann zum Streit mit einer Gruppe junger Männer, der darin gipfelte, dass die beiden 41-Jährigen ihren Mercedes holten und mit diesem auf dem Gehweg auf zwei der jungen Männer zufuhren.

Diese konnten sich durch einen Sprung zur Seite retten und wurden nicht verletzt. Jedoch rammte der Mercedes die Fahrzeugtür eines am Fahrbahnrand geparkten Wagens der jungen Gaststättenbesucher.

Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

Anschließend flüchteten die beiden 41-Jährigen mit ihrem Pkw und konnten wenig später im Rahmen der Fahndung durch eine Polizeistreife angehalten werden. Dabei wurde festgestellt, dass die beiden in der Zwischenzeit einen Fahrerwechsel vollzogen hatten. Die Alkoholüberprüfung bei dem nun Fahrenden ergab einen Wert von rd. 1,5 Promille. Außerdem stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Der ursprüngliche Fahrer, der sich u.a. wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten muss, wies einen Atemalkoholwert von rd. 2,3 Promille auf.

Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Beide Fahrer mussten sich Blutentnahmen unterziehen. Ferner erfolgte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft die Sicherstellung des Wagens.

Den beiden 41-jährigen Männern erwarten nun umfangreiche Strafverfahren.


0 Kommentare