12.03.2018, 09:53 Uhr

Burghauser Schleierfahnder Kreativen Serben von Straftat abgehalten

(Foto: Innenministerium Bayern)(Foto: Innenministerium Bayern)

Zugriff auf der A 94 bei Ampfing - gefälschte Zulassungs- und TÜV-Plaketten sichergestellt

BURGHAUSEN/AMPFING. Die Burghauser Schleierfahnder machten bei der Kontrolle eines Ford Transit mit serbischem Autokennzeichen eine interessante Entdeckung: Hinter dem Beifahrersitz lagen zwei nagelneue ungestempelte amtliche Kennzeichen mit Dachauer Nummer.

Bei eingehenderer Untersuchung fanden sich dann im Fahrzeug noch zwei total gefälschte Zulassungsplaketten der Landeshauptstadt München sowie eine ebenfalls total gefälschte TÜV-Plakette.

Der Beifahrer, ein 43-jähriger Serbe, gab zu, dass alle diese Utensilien ihm gehören würden. Die gefälschten Plaketten hätte er erst in Serbien auf die Kennzeichenschilder kleben und an einem Fahrzeug anbringen wollen.

Die Burghauser Schleierfahnder stellten die Totalfälschungen sicher und sorgten damit dafür, dass der Serbe zumindest mit diesen Pickerln keinen Unfug mehr treiben konnte, der in eine Straftat gemündet hätte.


0 Kommentare