06.03.2018, 12:43 Uhr

Wer macht mit Sicherheitswacht Burghausen und Burgkirchen sucht Verstärkung

(Foto: Polizei Bayern)(Foto: Polizei Bayern)

Die Polizei Burghausen sucht couragierte Bürger zur Verstärkung der Sicherheitswachten Burghausen und Burgkirchen

BURGHAUSEN/BURGKIRCHEN. Die Sicherheitswachten in Burghausen und Burgkirchen haben schon seit 2011 bzw. 2013 ihren festen Platz als Bindeglied zwischen Bürger und Polizei und zur Stärkung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.

Um dieses Erfolgsmodell fortzuführen, werden neue Mitglieder gesucht, die ehrenamtlich als „zusätzliche Augen und Ohren“ der Polizei im öffentlichen Raum einen wertvollen Beitrag für die Sicherheit in Stadt und Gemeinde leisten.

Wer kann sich bewerben? Die Bewerber müssen zuverlässig und verantwortungsbereit sein. Sie sollten deutsche Staatsangehörige sein. Das Mindestalter liegt bei 18 Jahren, das Höchstalter bei Einstellung bei 62 Jahren. Ausnahmen beim Höchstalter sowie hinsichtlich der Staatsangehörigkeit sind möglich. Ferner muss eine abgeschlossenen Schul- oder Berufsausbildung nachgewiesen werden.

Wann geht`s los? Die Polizei Burghausen wird das Bewerbungs- und Auswahlverfahren bis Anfang April abschließen. Die Ausbildung zum „Sicherheitswachtler“ startet voraussichtlich Mitte April. Nach erfolgreicher Ausbildung kann’s dann gleich losgehen!

Wo kann man sich bewerben? Wer Interesse an einer Tätigkeit in der Sicherheitswacht hat, bewirbt sich schriftlich bei der Polizeiinspektion Burghausen, Marktler Straße 67, 84489 Burghausen oder per E-Mail an pp-obs.burghausen.pi@polizei.bayern.de

Telefonische Anfragen richten Sie bitte an die Polizeiinspektion Burghausen, Tel. (08677) 9691-0.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite http://www.polizei.bayern.de/wir/sicherheitswacht


0 Kommentare