05.02.2018, 11:48 Uhr

Besorgter Vater K.o.-Tropfen in Cocktail gemischt?

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Einer Burghauserin (18) gingen nach einem Cocktail „die Lichter aus“

BURGHAUSEN. Der besorgte Vater einer Burghauserin (18) hat sich Montagfrüh, 5. Februar, bei uns in der Redaktion gemeldet.

„Meine Tochter war Freitagabend auf einer Feier in Burghausen“, erzählte er. „Sie sagt, sie hätte dort einen Cocktail getrunken und danach seien ihr die Lichter ausgegangen!“ Freunde haben sie nach Hause gebracht.

Die Tochter und der Vater vermuten, dass jemand K.O.-Tropfen in ihr Glas getan haben könnte. Leider haben sie es versäumt, ihr Blut auf Rückstände untersuchen zu lassen.

Der Polizei Burghausen sind aktuell keine solchen Fälle bekannt, sie rät aber: „Lassen Sie Getränke nicht unbeaufsichtigt und melden Sie verdächtig Vorfälle immer der Polizei.“


0 Kommentare