22.01.2018, 17:30 Uhr

Mit Kopfplatzwunde in die Klinik Betrunkener Fußgänger von Auto angefahren

(Foto: Christa Latta)(Foto: Christa Latta)

Der 26-Jährige war mitten auf der Straße unterwegs

BURGKIRCHEN. Am Samstag, 20. Januar, gegen 23:20 Uhr, wurde ein Fußgänger auf der Staatsstraße 2107 auf Höhe des Weilers Gasteig von einem Auto erfasst und verletzt.

Zum Unfallzeitpunkt war ein 36-jähriger Mann mit seinem Audi auf der Staatsstraße 2107 von Hochöster kommend in Richtung Pirach unterwegs. Zur gleichen Zeit war der 26-jährige männliche Fußgänger ebenfalls auf der Staatsstraße unterwegs.

Der junge Mann ging in der Fahrbahnmitte. Als der Autofahrer den Fußgänger bemerkte, wollte er nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Der Fußgänger versuchte, ebenfalls nach rechts auszuweichen und wurde vom Auto frontal erfasst.

Der verletzte Fußgänger wurde vom Rettungsdienst ins Kreisklinikum Burghausen gebracht. Er erlitt eine Kopfplatzwunde und eine Verletzung am Bein. Der alkoholisierte Mann wurde stationär aufgenommen.

Der Autofahrer blieb unverletzt, an seinem Auto entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Er konnte seine Fahrt fortsetzen.


0 Kommentare