22.12.2020, 10:40 Uhr

455.000 Euro Der Landkreis Straubing-Bogen erhält Zuschüsse für zwei Straßenbauprojekte

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Der Landkreis Straubing-Bogen erhält erneut einen großzügigen Zuschuss des Freistaates Bayern für zwei Straßenbauprojekte.

Landkreis Straubing-Bogen. Wie Landtagsabgeordneter Josef Zellmeier mitteilte, werden die Maßnahmen auf der Straße zwischen dem Aiterhofener Ortsteil Asham und der Grenze zur Stadt Straubing sowie der Neubau der Brücke über den Irlbach bei Haberkofen mit insgesamt 455.000 Euro gefördert. „Es freut mich sehr, dass die Zuwendungen für die Sanierungen fließen. Da es sich um zwei notwendige Straßenbaumaßnahmen handelt, wartet der Freistaat auch mit einer hohen Förderung auf“, betonte Zellmeier.

Konkret fallen bei der Oberbauverstärkung der SR12 zwischen der Landkreisgrenze bis Asham in der Gemeinde Aiterhofen Kosten in Höhe von 750.000 Euro an, wovon 568.000 Euro zuwendungsfähig sind. Daraus ergibt sich eine Festbetragsförderung in Höhe von 290.000 Euro. Daneben werden für den Ersatzbau der Irlbachbrücke auf der Kreisstraße SR31 bei Haberkofen in der Nachbarkommune Straßkirchen 387.000 Euro aufgewendet; davon sind 305.000 Euro zuwendungsfähig. Daraus errechnet sich ein Zuschuss in Höhe von 155.000 Euro. „Die Förderung ist eine klare Stärkung der Infrastruktur im Landkreis Straubing-Bogen; denn besonders im ländlichen Raum sind gute Straßenverhältnisse unverzichtbar für die Mobilität der Menschen“, so Zellmeier weiter. Als Vorsitzender des Haushaltsausschusses legt er besonderen Wert auf eine gute Finanzierung der Staats- und Kommunalstraßen.


0 Kommentare