17.12.2020, 13:11 Uhr

Benennung Erhard Grundl – neu im Kuratorium der Stiftung „Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland“

Erhard Grundl. Foto: Robert Paul KotheErhard Grundl. Foto: Robert Paul Kothe

Anlässlich seiner Benennung als ordentliches Kuratoriumsmitglied der Stiftung „Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland“ am Donnerstag, 17. Dezember, im Deutschen Bundestag erklärt Erhard Grundl, Sprecher für Kulturpolitik, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen: „Auf die neuen Aufgaben als Mitglied des Kuratoriums der Stiftung ,Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland‘ freue ich mich sehr.“

Straubing. „Die Stiftung hat sich zur Aufgabe gemacht, Geschichte und Kulturgüter der Zeitgeschichte nach 1945 vor dem Verschwinden und Vergessen zu bewahren. Hierfür stehen so unterschiedliche Museen wie das Haus der Geschichte in Bonn, das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig, der Tränenpalast in Berlin und das Museum in der Kulturbrauerei am Prenzlauer Berg. Dabei geht es um mehr als eine Sammlung einschneidender geschichtlicher Daten. Es geht um unser kollektives Gedächtnis, das auch für die Gegenwart von zentraler Bedeutung ist“, so Grundl.


0 Kommentare