28.10.2020, 15:15 Uhr

Landrat beeindruckt Neuer Mähtraktor für den Bauhof in Bogen

Die Vertreter der Firmen und der Verwaltung gemeinsam mit Landrat Josef Laumer (Zweiter von rechts) bei der offiziellen Übergabe des Mähtraktors. Foto: LRADie Vertreter der Firmen und der Verwaltung gemeinsam mit Landrat Josef Laumer (Zweiter von rechts) bei der offiziellen Übergabe des Mähtraktors. Foto: LRA

„Die Bauhöfe leisten gute Arbeit und brauchen dafür auch Unterstützung und das entsprechende Material“, sagte Landrat Josef Laumer bei der Präsentation des neuen Mähzugs in Bogen.

Straubing-Bogen. „Sichtlich beeindruckt war Landrat Josef Laumer am Dienstagnachmittag auf dem Gelände des Landkreis-Bauhofs in Bogen. Dort wurde nämlich – coronabedingt mit etwas Verspätung – der neue Mähzug übergeben. Und der Steyr-Mähtraktor 6185 CVT mit 185 PS von der Firma Breu GmbH aus Straubing mit dem Dücker Mähwerk MK 25-800 der Firma Kompark aus Nabburg hat durchaus beachtliche Dimensionen, die auch dem Landrat einigen Respekt abnötigten.

Der Traktor und das Mähgerät wurden im Juni 2019 per Beschluss des Kreisausschusses vergeben und im Frühjahr 2020 geliefert. Er befindet sich also schon seit einigen Monaten im Einsatz. „In der Fahrerkabine ist es ein bisschen wie in einem Flugzeug“, schmunzelte Bauhof-Leiter Elmar Kiefl angesichts der Joysticks und modernen Technik. Fahrer Josef Ettl hat sich mittlerweile aber bestens zurechtgefunden, wurde bei der Einweisung von den Firmen auch bestens betreut.

Der Bauhof Bogen ist für den nördlichen Landkreisteil und damit auch das Gebiet des Bayerischen Waldes zuständig. „Und in dieser Topographie und hügeligen Lage braucht man einen Traktor mit den entsprechenden Voraussetzungen“, erläuterte Markus Fischer, Tiefbauamtsleiter am Landratsamt. „Das sieht im Gäuboden im Bereich des Bauhofes Ittling anders aus.“ Der Unterstützung des Landkreises können sich die Bauhöfe sicher sein, wie Landrat Josef Laumer betonte: „Die Bauhöfe leisten gute Arbeit, das ganze Jahr über und nicht nur beim Winterdienst. Sie brauchen dafür auch die entsprechende Unterstützung und die benötigten Materialien. Der Kreistag und die Ausschüsse haben dafür auch immer ein offenes Ohr und Verständnis.“ Dafür bedankte sich auch Elmar Kiefl: „Wir werden vom Landkreis wirklich sehr gut unterstützt.“


0 Kommentare