21.10.2020, 14:56 Uhr

Armee Gefechtsübung „Allied Recon 2020“ betrifft auch den Landkreis Straubing-Bogen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die Gefechtsübung „Allied Recon 2020“ nach Vorbild der Mission der Vereinen Nationen „Minusma“ in Mali wird am Donnerstag und Freitag, 22. und 23. Oktober, auch im Landkreis Straubing-Bogen stattfinden.

Landkreis Straubing-Bogen. In den frühen Morgenstunden am Donnerstag findet der Marsch aller Kräfte auf den Standortübungsplatz Bogen statt. Dazu kommt es im gesamten Landkreis Straubing-Bogen zu Marschbewegungen. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag werden Aufklärungsaufträge durchgeführt sowie die Nachtaufstellung der übrigen Kräfte auf dem Standortübungsplatz Bogen II. In den frühen Morgenstunden am Freitag Marsch zum (simulierten) Übersetzen über die Donau im Raum Standortübungsplatz Bogen I. Danach Marsch in den Raum Feldkirchen mit Auftrag Überwachung eines Geländeabschnittes, anschließend Marsch auf den Standortübungsplatz Feldkirchen.

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich den Einrichtungen der übenden Truppen und von eventuell liegengebliebenen militärischen Sprengmitteln (Fundmunition und dergleichen) fernzuhalten. Auf die Strafbarkeit des Auflesens von Sprengmitteln wird hingewiesen. Wer Kampfmittel findet, hat dies unverzüglich der nächsten Polizeidienststelle anzuzeigen. Zuwiderhandlungen können nach § 18 des Gesetzes über die Kontrolle von Kriegswaffen als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.


0 Kommentare