21.09.2020, 15:43 Uhr

Mobilität Wie fahrradfreundlich ist Straubing?– Jetzt abstimmen beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020!

 Foto: Stadt Straubing Foto: Stadt Straubing

Der Fahrradclub ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) bundesweit Radfahrerinnen und Radfahrer dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten. Der Test hilft, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung zu erkennen.

Straubing. Insbesondere mit Hilfe des Förderprojekts „auf Straubings grünen Wegen“ möchte die Stadt Straubing den Fahrradverkehr im städtischen Raum stärken und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zum kommunalen Klimaschutz leisten. Der Ausbau des Radverkehrsnetzes, in Verbindung mit weiteren begleitenden Maßnahmen, soll die radverkehrsfreundliche Gestaltung Straubings nachhaltig verbessern. In der Stadtverwaltung wurde für dieses Thema die Stelle einer Radverkehrsbeauftragten geschaffen. Über die Online-Abstimmung des ADFC können Bürgerinnen und Bürger unter anderem die Fortschritte bewerten und sich auch dazu äußern, in welchen Bereichen weitere Verbesserungen wünschenswert wären.

Die Stadt bittet daher die Bürgerinnen und Bürger um zahlreiche Teilnahme an der Online-Befragung. Um in die Wertung eingebunden zu werden, ist eine Mindestanzahl von 50 Teilnehmern erforderlich. Mitmachen kann man bis 30. November 2020 über die Webseite www.fahrradklima-test.adfc.de.

Der ADFV-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet in diesem Jahr zum neunten Mal statt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert den ADFC-Fahrradklima-Test 2020 aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP).


0 Kommentare