06.05.2020, 10:30 Uhr

Umfahrung eingerichtet Neue Brücke über die Kinsach in Ascha – Vorarbeiten beginnen am Montag

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die Brücke über die Kinsach in Ascha wird neu gebaut. Damit während des Brückenbaus der Verkehr auf der Staatsstraße 2147 nicht beeinträchtigt wird, wird eine Behelfsumfahrung hergestellt. Die Arbeiten dafür beginnen am Montag, 11. Mai, sie werden etwa drei Wochen dauern.

Landkreis Straubing-Bogen. Im Rahmen der Hochwasserfreilegung Ascha werden im Bereich der Feuchtwiesen östlich der Kinsach neue Abflussmöglichkeiten bei Hochwasser geschaffen. Für die dafür erforderliche Flutmulde wird eine neue Brücke an der Staatsstraße 2147 errichtet. Für die Herstellung der rund 100 Meter langen provisorischen Baustellenumfahrung im Bereich der Brücke wird die Firma Streicher aus Deggendorf voraussichtlich etwa drei Wochen benötigen. Da für den Bau der Umfahrung eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung erforderlich wird, kann es zeitweise zu Behinderungen des Verkehrs kommen.

Die Behelfsumfahrung gewährleistet, dass während der anschließenden Brückenbauarbeiten der Verkehr auf der Staatsstraße nicht beeinträchtigt wird. Die Gesamtmaßnahme dauert voraussichtlich bis Ende November dieses Jahres und kostet rund 1.020.000 Euro. Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Behinderungen und die Anlieger um Nachsicht für die mit den gesamten Arbeiten verbundenen Beeinträchtigungen. Weitere Informationen zu Straßensperrungen, Umleitungen und Projekten findet man im Internet unter www.stbapa.bayern.de.


0 Kommentare