06.02.2020, 19:36 Uhr

Jetzt noch besser gerüstet Neues Kühlfahrzeug für die Tafel

10.000 Euro von der LIDL-Pfandstiftung ermöglichen der Malteser Tafel in Straubing die Anschaffung eines Kühlfahrzeugs.10.000 Euro von der LIDL-Pfandstiftung ermöglichen der Malteser Tafel in Straubing die Anschaffung eines Kühlfahrzeugs.

Die Malteser freuen sich über ein neues Kühlfahrzeug für die Tafel. Pfarrer Patrice Kabwende erteilte den Fahrzeugsegen. Mit insgesamt drei sehr großzügigen Spenden von Stiftungen und vielen kleinen Spenden konnten die Malteser ein, auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes, Fahrzeug beschaffen.

STRAUBING. Brigitte Venus, Ortsbeauftragte der Malteser in Straubing: „Nur dank vieler kleiner und großer Spenden war es uns möglich, das neue Kühlfahrzeug zu kaufen. Unser besonderer Dank gilt der Lidl- Pfandstiftung für die großzügige Spende von 10.000 Euro!“ Günther Lell, Verkaufsleiter in der Lidl Regionalgesellschaft Straubing, erklärt: „Mit der Pfandspende können die Tafeln über die klassische Lebensmittelabgabe hinaus gezielt finanziell gefördert werden. Dass unsere Kunden dies in einem so großen Umfang unterstützen, ist für uns eine großartige Bestätigung unserer Zusammenarbeit.“
Oberbürgermeister Markus Pannermayer (CSU) äußerte sich durchwegs positiv über den Dienst der Malteser:
„Die Mitarbeiter der Malteser Tafel investieren regelmäßig sehr viel Zeit und Kraft, um anderen Menschen zu helfen. Es ist ein ganz wertvoller Dienst hier vor Ort, der von unschätzbarer Bedeutung ist. Ich wünsche den Maltesern mit dem neuen Fahrzeug allzeit unfallfreie Fahrt!“
Die Tafel in Straubing versorgt rund 1000 Bedürftige jährlich mit gespendeten Lebensmitteln. Damit die Ausgabe reibungslos ablaufen kann, kümmern sich ca. 30 ehrenamtliche Mitarbeiter an drei bis vier Tagen die Woche um die Abholung der Waren, die Vorsortierung und die Ausgabe der Lebensmittel. Über 20 Partner in der Region sorgen für regelmäßige Warenspenden. Die Tafel Straubing gibt es seit 20 Jahren. Seit der Gründung sind noch drei Außenstellen hinzugekommen in Bogen, Mallersdorf-Pfaffenberg und Geiselhörig. Beim Besuch der Straubinger Tafel packte Oberbürgermeister Pannermayer gleich mit an und half bei der Lebensmittelausgabe.