19.09.2019, 09:05 Uhr

Klimademo am Freitag in Straubing „Klima geht ALLE etwas an!“

(Foto: Fridays for Future)(Foto: Fridays for Future)

Am Freitag, 20. September, ruft die Straubinger Ortsgruppe von Fridays for Future ab 10 Uhr zum nächsten Klimastreik am Theresienplatz auf.

STRAUBING Am 20. September ist der dritte internationale und bundesweite Klimastreik, dieses Mal unter dem Motto #AlleFürsKlima. „Es sind explizit alle Altersgruppen dazu aufgefordert, sich an dem Streik zu beteiligen“ erklärt die Ortsgruppe.

Nach einer kurzen Eröffnung um 10 Uhr wechselt das Programm zwischen Reden, Musik und kleinen Zwischenaktionen. Symbolisch startet anschließend der Demonstrationszug um fünf vor zwölf. „Jetzt müssen radikale Sofortmaßnahmen gegen die Klimakrise unternommen werden“ fordert die Ortsgruppe.

Zusätzlich gibt es dieses Mal zwei Besonderheiten. Einmal der vorerst letzte Auftritt von dem bayerischen Liedermacher Michael Wüllner, der die Demonstrationen in Straubing seit dem ersten Protest unterstützt. Da er sich beruflich einem neuen Projekt widmet, macht er vorerst eine musikalische Auftrittspause. Es empfiehlt sich also für alle, die seine Lieder nochmal live hören möchten, vorbei zu schauen.

Die zweite Besonderheit ist ein Redebeitrag nach dem Demozug von dem regionalen Musiker Hans-Jürgen Buchner, besser bekannt als „Haindling“. Auch bei ihm ist die Vorfreude schon spürbar nun auch aktiv die lokalen Klimaproteste in Straubing unterstützen zu können. Abschließend ergänzt die Ortsgruppe „Obwohl die Klimagerechtigkeitsbewegung immer stärker wird ist realpolitisch noch lange nicht genug passiert um eine existenzielle Klimakrise abzuwenden und auch der neueste vorläufige IPCC - Bericht unterstreicht, dass wir keine Zeit mehr haben. Es wird die komplette Bevölkerung zum Streiken aufgerufen, denn das Klima geht uns alle etwas an. Für eine lebenswerte Zukunft“.


0 Kommentare