25.06.2019, 16:54 Uhr

Bitte Platz nehmen Neue Sitzmöglichkeiten und Fahrradständer am Straubinger Stadtplatz

(Foto: ib)(Foto: ib)

Neue Sitzmöglichkeiten und Fahrradstellplätze in der Straubinger Innenstadt!

STRAUBING Der Bau- und Planungsausschuss des Straubinger Stadtrats hat Ende Februar beschlossen, 13 zusätzliche Bänke (Foto) sowie 96 zusätzliche Fahrradstellplätze auf dem Theresienplatz und dem Ludwigsplatz zu schaffen. Bei einem Pressetermin am Dienstag (25. Juni) wurden die Neuerungen in der Straubinger Innenstadt vorgestellt.

Die Bänke wurden an die vorhandenen Bänke am Stadtplatz angepasst und bestehen aus Granitseitenwangen und einer Sitzfläche aus Holz. Dabei wurden vier verschiedene Modelle erstellt, und zwar:

•Modell 1: Ohne Rückenlehne und ohne Seitenlehne, 3 Stück

•Modell 2: Ohne Rückenlehne mit 2 Seitenlehnen, 6 Stück

•Modell 3: Mit Rückenlehne ohne Seitenlehne, 7 Stück

•Modell 4: Mit Rückenlehne und mit 2 Seitenlehne, 3 Stück

Sämtliche Bänke sind im Bereich der Dreifaltigkeitssäule und des Tiburtiusbrunnens aufgestellt und wurden vom Städtischen Bauhof gefertigt. Die Materialkosten liegen beica. 12.000 Euro.

Außerdem wurden zusätzliche Radständer gegenüber der Polizei, vor der Jesuitenkirche, zwischen Dreifaltigkeitssäule und Tiburtiusbrunnen und hinter der Wendeplatte am Ludwigsplatz installiert. Die Fahrradständer wurden im gleichen Bügelsystem wie bereits vorhanden hergestellt. Das Besondere an den neuen Fahrradständern ist, dass sie mobil und flexibel einsetzbar sind, das heißt die Fahrradständer können je nach Erfordernis montiert und auch demontiert werden. Die Fertigung hat der Städtische Bauhof übernommen, die Kosten liegen beica. 3.000 Euro.

Im Herbst dieses Jahres sollen noch zwei weitere große Sitzflächen entstehen: unter der Linde bei der Jesuitenkirche und unter einem Baum westlich des Stadtturms beim Fischbrunnen. Diese Sitzflächen werden ebenfalls vom Bauhof konzipiert und gebaut.


0 Kommentare