29.03.2019, 09:59 Uhr

Virtual Reality und Programmieren Erfolgreicher Girls‘ Day bei der ODAV AG in Straubing


Die ODAV AG in Straubing begrüßte 14 Schülerinnen zum Girls’ Day 2019

STRAUBING Im Rahmen des bundesweiten Mädchen-Zukunftstags erlebten 14 Mädchen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren am 28. März in der ODAV AG in Straubing einen spannenden Tag als „Software-Entwicklerinnen“. Der sogenannte Girls‘ Day ermöglicht Schülerinnen, frei vom Geschlechterklischee, verschiedenste handwerkliche und technische Berufswelten kennen zu lernen und sich mit möglichen Berufsbildern auseinanderzusetzen.

Nach der offiziellen Begrüßung durch den Vorstand der ODAV AG, Karl Zollner, erhielten die jungen Damen eine Führung durch die verschiedenen Abteilungen. Kilian Meinzinger, Auszubildender aus dem Rechenzentrum, und Nina Hatzl, Auszubildende aus der Softwareentwicklung, verschafften den Mädchen spannende Einblicke in die Vielfältigkeit der IT-Berufswelt und vermittelten erste Erfahrungswerte über die Arbeit in den beiden Ausbildungsberufen „Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung“ und „Fachinformatiker für Systemintegration“.

Am Nachmittag wurde es dann ernst: Die Mädchen konnten mit ODAV-Entwicklerinnen mittels spezieller 360-Grad-Kamera Bilder aufnehmen und daraus eine virtuelle Tour erstellen, bevor sie, mit VR-Brillen ausgestattet, die selbst entwickelte Tour testen durften. Anschließend erhielten die Schülerinnen einen Crashkurs in Sachen Homepage-Entwicklung. Die neu gewonnenen Kenntnisse konnten die Mädchen dann auch gleich bei der Erstellung einer eigenen Homepage testen und ausprobieren.

Bereits zum zweiten Mal hat die ODAV AG an dem deutschlandweit stattfindenden Mädchen-Zukunftstag teilgenommen. Nicht nur für die Schülerinnen, sondern auch für das IT-Unternehmen war der Girls‘Day 2019 wieder ein spannendes Erlebnis, wie Marketingleiter Robert Schwaiger bestätigt. „Die Kolleginnen aus der Softwareentwicklung hatten sichtlich Spaß dabei, den Schülerinnen ihre Arbeit zu zeigen und sie in die Geheimnisse der Softwareentwicklung einzuführen.“ Für eine Vielzahl der Mädchen war es die erste Programmiererfahrung und wie die Interviews zeigten, wohl auch nicht die letzte! So erzählte eine der Teilnehmerinnen am Ende des Tages freudestrahlend von ihrer Begeisterung für Informatik, die bereits im Vorfeld vorhanden war und mit dem Einblick in die konkrete Arbeit einer Softwareentwicklerin noch vertieft wurde. Laut abschließender Umfrage können sich zehn der Mädchen auch für die Zukunft die Arbeit in einem IT-Unternehmen vorstellen. Der Girls‘Day in der ODAV AG war somit ein voller Erfolg.


0 Kommentare