30.01.2019, 15:16 Uhr

„Gscheid oder gar ned“ Jürgen Reimann neuer Kreisbrandmeister für EDV und Funk

Die Kreisbrandinspektoren Markus Weber und Markus Huber, der neue Kreisbrandmeister für EDV und Funk, Jürgen Reimann, Landrat Josef Laumer, Kreisbrandrat Albert Uttendorfer, Kreisbrandinspektor Werner Schmitzer sowie Oberregierungsrätin Stephanie Aumer, Abteilungsleiterin Öffentliche Sicherheit und Soziales am Landratsamt. (Foto: Landratsamt)Die Kreisbrandinspektoren Markus Weber und Markus Huber, der neue Kreisbrandmeister für EDV und Funk, Jürgen Reimann, Landrat Josef Laumer, Kreisbrandrat Albert Uttendorfer, Kreisbrandinspektor Werner Schmitzer sowie Oberregierungsrätin Stephanie Aumer, Abteilungsleiterin Öffentliche Sicherheit und Soziales am Landratsamt. (Foto: Landratsamt)

Straubing-Bogens Landrat Josef Laumer ist zufrieden: „ Damit ist das Führungsteam der Feuerwehr wieder vervollständigt“

STRAUBING-BOGEN Das fehlende Glied in der Kette ist gefunden: Jürgen Reimann aus Steinach wurde von Kreisbrandrat Albert Uttendorfer als neuer Kreisbrandmeister für EDV und Funk vorgeschlagen und bestellt und nun durch Straubing-Bogens Landrat Josef Laumer bestätigt.

„Damit ist das Führungsteam der Feuerwehr wieder vervollständigt“, so Laumer, der zur Bestätigung auch die drei Kreisbrandinspektoren Werner Schmitzer, Markus Huber und Markus Weber im Landratsamt begrüßen durfte. „Dies zeigt auch die Wertschätzung für die Stelle des KBM für Funk und EDV“, so der Landrat, der ergänzte: „Die Führungskräfte unserer Feuerwehren sind Fachleute, wie weit über den Landkreis hinaus geschätzt werden.“

Zu diesen Führungskräften gehört nun mit Jürgen Reimann auch der 1. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Steinach, bei dem sich Uttendorfer für die Übernahme der Aufgabe bedankte: „Es ist eine verantwortungsvolle Aufgabe mit viel Verantwortung.“ Denn Funk und EDV sei ein Zukunftsbereich, der stetig wächst, so die Abteilungsleiterin für Öffentliche Sicherheit und Soziales am Landratsamt, Oberregierungsrätin Stephanie Aumer. Deshalb werde Jürgen Reimann künftig auch sein sehr gefragter Mann sein. Auf die Unterstützung der Führungskräfte kann er jedenfalls zählen, das machten die Kreisbrandinspektoren Schmitzer, Huber und Weber deutlich, die auch betonten, dass es eine gemeinsame Entscheidung aller Beteiligten war, sich für Jürgen Reimann auszusprechen.

„Ich werde mein Bestes dafür tun, um das Vertrauen zu rechtfertigen“, betonte Reimann. Und weiter: „Mein Credo ist: Wenn ich was mache, dann gscheid oder gar ned. Das ist auch bei diesem Job so.“


0 Kommentare