17.05.2018, 08:48 Uhr

80plus Ticket der Stadt Straubing Schon 45 Senioren haben ihren Führerschein abgegeben

Mobil bleiben auch ohne Führerschein: Das „80plus-Ticket“ der Stadt Straubing ist bislang ein Erfolg. (Foto: sw)Mobil bleiben auch ohne Führerschein: Das „80plus-Ticket“ der Stadt Straubing ist bislang ein Erfolg. (Foto: sw)

Um die Zahl hochbetagter Autofahrer zu reduzieren, hat die Stadt Straubing vor gut zwei Monaten die Aktion „80plus Ticket“ gestartet. Mit bislang großem Erfolg …

Straubing. Als Erfolg erweist sich bis dato die Initiative „80plus-Ticket“ der Stadt Straubing, um die Zahl hochbetagter Menschen hinterm Steuer zu reduzieren.

Die Aktion wurde speziell für Senioren über 80 konzipiert. Inhaber des 80plus-Tickets sind berechtigt, den städtischen Linienbusverkehr der Stadtwerke Straubing zu nutzen – und zwar kostenlos. Voraussetzung ist, dass die Senioren zuvor freiwillig ihren Führerschein abgeben. Die Freifahrtscheine sind zunächst auf einen Zeitraum von drei Jahren beschränkt (das Wochenblatt berichtete).

Rund zwei Monate nach dem Start der Aktion zeigt man sich bei der Stadt hoch zufrieden: „Das Interesse am Ticket ist erfreulich groß“, sagt Christian Kirschner von der Stadt Straubing zum Wochenblatt. Bereits 45 Senioren haben demnach in den ersten Wochen ihren Führerschein gegen ein 80plus-Ticket getauscht. Gerechnet haben die Initiatoren mit ca. 20 Senioren – pro Jahr.

Zwar wird der Stadtrat erst nach Ende der dreijährigen Probephase über eine Fortführung entscheiden, aber bis jetzt kommt die Idee des 80plus-Tickets gut an.


0 Kommentare