05.01.2021, 10:14 Uhr

Bis 14. März Bund fördert „Smart Cities“ – Kommunen können sich jetzt bewerben

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Das Bundesbauministerium (BMI) hat die dritte Staffel der „Modellprojekte Smart Cities made in Germany“ gestartet. Gemeinsam mit der KfW fördert das BMI damit Projekte zur digitalen Modernisierung der Kommunen.

Landkreis Schwandorf. Der jüngste Förderaufruf steht unter dem Leitthema „Gemeinsam aus der Krise: Raum für Zukunft“ und stellt die voraussichtlich ab Mitte 2021 anstehenden Aufgaben des Wiedererstarkens, des Wiederbelebens und der Neugestaltung städtischer und ländlicher Räume und Strukturen in den Mittelpunkt. Für die Förderung der Modellprojekte der dritten Staffel stehen 300 Millionen Euro zur Verfügung. Insgesamt will das BMI in vier Staffeln 800 Millionen Euro bereitstellen.

Weitere Informationen sind verfügbar im Internet unter www.smart-cities-made-in.de. Das gesamte Bewerbungs- und Auswahlverfahren wird über diese Website durchgeführt. Der Einsendeschluss für die Bewerbung ist Sonntag, der 14. März 2021.


0 Kommentare