10.12.2020, 14:39 Uhr

Aktion Übergabe der DAGA-Pakete in Weiden

James P. Federline, Sabine Dippold, Jens Meyer und Helmut Wächter. Foto: Stadt WeidenJames P. Federline, Sabine Dippold, Jens Meyer und Helmut Wächter. Foto: Stadt Weiden

Am Donnerstagvormittag, 10. Dezember, überbrachte der Präsident des Deutsch-Amerikanischen Gemeinsamen Ausschusses (DAGA) Helmut Wächter, zusammen mit „Santa Claus“, James P. Federline, die Hilfspakete für bedürftige Menschen. „In Weiden in der Oberpfalz sind es fünfzig Pakete, auf die sich die Bedürftigen ab sofort freuen dürfen“, so Sabine Dippold, die für die Verteilung zuständige Leiterin des Amtes für wirtschaftliche Hilfen.

Weiden. Zusammen mit Oberbürgermeister Jens Meyer nahm sie die Pakete entgegen. In der ganzen Region mit den Landkreisen Neustadt an der Waldnaab, Tirschenreuth, Amberg-Sulzbach werden insgesamt 600 Pakete verteilt. Gepackt wurden diese vom Bundeswehr-Dienstleistungszentrum in Grafenwöhr. Sie sind gefüllt mit Lebensmitteln und nützlichen Dingen des täglichen Bedarfs in einem Gesamtwert von circa 25 Euro pro Paket.

Die Paketaktion gibt es seit über 50 Jahren. Sie wird durch die Einnahmen aus dem Deutsch-Amerikanischen Volksfest finanziert. Da es dieses Jahr corona-bedingt nicht stattfand, startete der Deutsch-Amerikanische Ausschuss einen Spendenaufruf. Mit dem Erlös konnte die Paketaktion realisiert werden. Oberbürgermeister Jens Meyer hieß die Herren im Neuen Rathaus herzlich willkommen und bedankte sich mit den Worten: „Die Zusammenarbeit ist immer ein Geben und ein Nehmen. Wir hoffen, dass das Deutsch-Amerikanische Volksfest als ein wichtiger Beitrag zur Völkerverständigung in 2021 wieder seine Fortsetzung finden kann.“


0 Kommentare