22.10.2020, 13:29 Uhr

Wechsel Geschäftsstelle Städtedreieck verabschiedet Gregor Glötzl offiziell

Erster Bürgermeister Thomas Gesche, Geschäftsleiter Franz Härtl, Erster Bürgermeister Rudolf Seidl, Gregor Glötzl und Erster Bürgermeister Thomas Beer nach der Verabschiedung. Foto: Thomas Stegerer/Stadt TeublitzErster Bürgermeister Thomas Gesche, Geschäftsleiter Franz Härtl, Erster Bürgermeister Rudolf Seidl, Gregor Glötzl und Erster Bürgermeister Thomas Beer nach der Verabschiedung. Foto: Thomas Stegerer/Stadt Teublitz

Der ausgeschiedene Geschäftsführer der „Geschäftsstelle Städtedreieck“ und des „Zweckverbandes zur Planung und Errichtung der Umfahrungsstraße Städtedreieck“, Gregor Glötzl, wurde offiziell verabschiedet. Er wechselte zum 1. Oktober in das Planungsamt der Stadt Regensburg.

Burglengenfeld/Maxhütte-Haidhof/Teublitz. Seit 2015 besetzte Glötzl, Diplom Geograph, den verantwortungsvollen Posten und versuchte stets, seinen Teil dazu beizutragen, dass Burglengenfeld, Maxhütte-Haidhof und Teublitz die interkommunale Zusammenarbeit intensivierten und nach Möglichkeit gemeinsame Projekte in Angriff nahmen. Glötzl verstand sich als Geschäftsführer immer als einen neutralen Mittler zwischen den Städten und auch als Ideengeber. Ins Leben gerufen wurde die gemeinsame Stelle im September 2009. Die Geschäftsstelle selbst hat ihren Sitz im Rathaus Teublitz und wird finanziell gemeinschaftlich von den drei Städten getragen.

Thomas Beer, Erster Bürgermeister der Stadt Teublitz, bedauert den Abgang von Glötzl: „Wir haben ihn als Mitarbeiter und Fachmann sehr geschätzt. Die Stelle wurde von Gregor Glötzl offensiv betrieben, wodurch es eine stetige Fortentwicklung der drei Kommunen gab. Für die Zukunft wünschen wir natürlich viel Erfolg in der weiteren beruflichen Laufbahn.“ Zum Abschied bekam Glötzl einen Geschenkkorb von der Stadt Teublitz. Die Ersten Bürgermeister der Städte Burglengenfeld, Thomas Gesche, und Maxhütte-Haidhof, Rudolf Seidl, schlossen sich den Worten von Beer an. Beide übergaben zum Abschied ebenfalls Geschenke. „Ich habe fünf Jahre lang gerne die herausfordernde Stelle mit Leben erfüllt, auch wenn hin und wieder langer Atem nötig war“, sagte Glötzl und bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und die Worte zum Abschied.

Im Rahmen der Sitzung des „Zweckverbandes zur Planung und Errichtung der Umfahrungsstraße Städtedreieck“ (ZPEUS) wurde zudem Franz Härtl, Geschäftsleiter der Stadt Teublitz und bisheriger kommissarischer Leiter des „Zweckverbandes Umfahrungsstraße“ vorübergehend als neuer Geschäftsleiter des ZPEUS einstimmig bestellt.


0 Kommentare