20.10.2020, 11:15 Uhr

500 Millionen Euro Förderung für die corona-gerechte Umrüstung von Belüftungs- und Klimaanlagen startet am 20. Oktober

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die Bundesförderung für die corona-gerechte Um- und Aufrüstung von Belüftungs- und Klimaanlagen in öffentlichen Gebäuden und Versammlungsstätten kann ab Dienstag, 20. Oktober, beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt werden. Der Bund unterstützt mit dem Programm Kommunen und Länder bei der Verbesserung des Infektionsschutzes in öffentlichen Gebäuden.

Weiding. Hierzu erklärt der Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Schwandorf/Cham, Karl Holmeier: „Dieser Herbst hat uns gezeigt, dass die Corona-Pandemie noch nicht vorüber ist. Maske und Abstandsregeln sind weiterhin gute Mittel, um das Risiko einer Ansteckung zu minimieren. Es kommt aber gerade in der kalten Jahreszeit darauf an, auch unsere Gebäude so auszustatten, dass Infektionen vermieden werden. Daher freue ich mich, dass der Bund Ländern und Kommunen bei dieser Aufgabe hilft und damit den Infektionsschutz in öffentlichen Gebäuden stärkt.“

Gefördert wird die Um- und Aufrüstung von stationären raumlufttechnischen Anlagen (RLT-Anlagen). Zuschüsse werden in Höhe von 40 Prozent der förderfähigen Ausgaben bis maximal 100.000 Euro pro Anlage gewährt. Antragsberechtigt sind unter anderem Kommunen, Länder, Hochschulen sowie öffentliche Unternehmen. Anträge können bis zum 31.Dezember 2021 gestellt werden. Insgesamt stellt der Bund 500 Millionen Euro für das Programm zur Verfügung.


0 Kommentare