02.09.2020, 10:05 Uhr

Wirtschaft Antrittsbesuch beim Landrat – neuer IHK-Geschäftsführer Markus Huber stellt sich vor

IHK-Geschäftsführer Markus Huber (Mitte) stattete im Beisein seines Vorsitzenden Hubert Döpfer Landrat Thomas Ebeling einen Antrittsbesuch ab. Foto: Hans Prechtl, Landratsamt SchwandorfIHK-Geschäftsführer Markus Huber (Mitte) stattete im Beisein seines Vorsitzenden Hubert Döpfer Landrat Thomas Ebeling einen Antrittsbesuch ab. Foto: Hans Prechtl, Landratsamt Schwandorf

Im Juli hat Diplom-Betriebswirt (FH) Markus Huber die Leitung der Geschäftsstelle der Industrie- und Handelskammer für den Landkreis Schwandorf übernommen. Seine bisherige Aufgabe als stellvertretender Abteilungsleiter International bei der IHK in Regensburg wird er vom neuen Dienstsitz in Wackersdorf aus weiterhin wahrnehmen. Begleitet von IHK-Vorsitzendem Hubert Döpfer sprach Huber zu einem Antrittsbesuch bei Landrat Thomas Ebeling vor.

Landkreis Schwandorf. Markus Huber ist 54 Jahre alt und wohnt mit seiner Familie in Burglengenfeld. In der Nachfolge von Manuel Lischka, der von der IHK ans Landratsamt gewechselt ist, erwarten Huber in Wackersdorf neue Aufgaben. Dazu gehören, die wirtschaftlichen Interessen der Unternehmerschaft zu bündeln und gegenüber der regionalen Politik zu vertreten. Das Gremium und der Geschäftsführer unterstützen auch die Vollversammlung der IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim bei ihren Aufgaben. Auch das interkommunale Gewerbegebiet Wackersdorf, das Mittelstandszentrum mit seinem derzeitigen Standort in Maxhütte-Haidhof und die Elektrifizierung der Bahn mit der schwierigen Situation durch den Bahnübergang in Nabburg werden zu den Betätigungsfeldern der IHK gehören. Gesprochen wurde auch über die Corona-Pandemie im Allgemeinen und die Situation im Landkreis sowie über die Möglichkeiten der Wirtschaftsförderung, bei einer etwaigen Schieflage eines Betriebes helfend unter die Arme greifen zu können.

Landrat Ebeling wünschte dem neuen Geschäftsführer viel Erfolg und ein glückliches Händchen bei seinen Entscheidungen. Als Dank für den Besuch überreichte er das aktuelle Landkreisbuch. Beide freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit, von der auch Vorsitzender Döpfer überzeugt ist.


0 Kommentare