12.08.2020, 17:58 Uhr

Neue Wartezone Persönlicher Besuch im Schwandorfer Rathaus? Am besten mit Termin!

Die Anmeldung an der Information im Rathaus ist unumgänglich.  Foto: Stadt Schwandorf, Maria SchuiererDie Anmeldung an der Information im Rathaus ist unumgänglich. Foto: Stadt Schwandorf, Maria Schuierer

Der Zugang zum Eingangsbereich des Rathauses in Schwandorf ist wieder geöffnet.

Schwandorf. Für OB Andreas Feller ist es wichtig, Besucherinnen und Besucher des Rathauses bei hochsommerlichen Temperaturen oder Regen nicht vor dem Rathaus warten zu lassen. Daher wurden einige kleinen Umbauarbeiten im Foyer des Rathauses vorgenommen, um hier zusätzliche Wartemöglichkeiten zu schaffen.

Doch Corona ist nicht vorbei, daher gelten nach wie vor Sicherheits- und Hygieneauflagen. Grundsätzlich werden die Bürgerinnen und Bürger weiterhin gebeten, ihre Anliegen per Telefon oder Mail mit den Mitarbeitern des Rathauses zu klären. Informationen und Vordrucke sind auch auf der Homepage der Stadt Schwandorf unter www.schwandorf.de einsehbar und abrufbar. Wenn ein persönlicher Besuch im Rathaus dringend notwendig ist, sollte vorher ein Termin vereinbart werden.

Besucherinnen und Besucher können nun durch den Haupteingang das Rathaus betreten. Dabei ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen und der Mindestabstand einzuhalten. Nach der Anmeldung an der Information des Rathauses kann im Foyer Platz genommen werden, bis der zuständige Sachbearbeiter den Besucher zur Erledigung seiner Angelegenheiten dort abholt. „Diese Praxis hat sich für alle Beteiligten bewährt“, so OB Andreas Feller. „Bei einer Terminvereinbarung werden die Wartezeiten für den Bürger verkürzt, der Mitarbeiter kann sich auf den Termin vorbereiten und sich für den Bürger entsprechend Zeit nehmen.“


0 Kommentare