30.07.2020, 10:41 Uhr

Baustelle Die Gemeinde Wackersdorf saniert die Herbststraße

Zum offiziellen Baubeginn trafen sich Bürgermeister, Vertreter der ausführenden Baufirma Mickan, dem Planungsbüro Preihsl + Schwan sowie der Gemeinde Wackersdorf Ende Juli an der Herbststraße. Die Straße wird im Laufe des nächsten Jahres vollständig saniert.  Foto: Michael Weiß/VG WackersdorfZum offiziellen Baubeginn trafen sich Bürgermeister, Vertreter der ausführenden Baufirma Mickan, dem Planungsbüro Preihsl + Schwan sowie der Gemeinde Wackersdorf Ende Juli an der Herbststraße. Die Straße wird im Laufe des nächsten Jahres vollständig saniert. Foto: Michael Weiß/VG Wackersdorf

Die Gemeinde Wackersdorf saniert derzeit die Herbststraße. Ende Juli liefen die Bauarbeiten auf dem fast 400 Meter langen Abschnitt an.

Wackersdorf. Im Rahmen der vollständigen Sanierung werden sowohl die Wasser- und Abwasserleitungen inklusive der Hausanschlüsse als auch Unterbau, Asphaltdecke, Gehweg und Straßenbeleuchtung erneuert. Teilweise sind Abschnitte in angrenzenden Straßen mit inbegriffen. „Wir sanieren unsere Straßen Jahr für Jahr konsequent. Aktuelle Grundlage ist eine Prioritätenliste, die im Jahr 2015 durch den Bauausschuss erstellt wurde“, erklärt Bürgermeister Thomas Falter.

Die Gesamtbaukosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 1,3 Millionen Euro, wobei die Höhe von beanspruchbaren Fördergeldern nach RZWAS noch nicht näher zu beziffern ist. Der erste Bauabschnitt zwischen Friedhof- und Sommerstraße wird voraussichtlich noch bis Ende dieses Jahres fertiggestellt, der verbleibende Abschnitt folgt bis Mitte 2021. Planung und Bauleitung obliegen dem Ingenieurbüro Preihsl + Schwan aus Burglengenfeld, ausgeführt werden die Baumaßnahmen durch die Firma Mickan aus Amberg.

Aufgrund der Sanierungsarbeiten ist ein Teil der Herbststraße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung ist entsprechend ausgeschildert.


0 Kommentare