16.07.2020, 09:32 Uhr

Antrittsbesuch Oberbürgermeister heißt Imam Maher Khedr in Weiden willkommen

 Foto: Stadt Weiden Foto: Stadt Weiden

Am Dienstag, 14. Juli, hieß Weidens Oberbürgermeister Jens Meyer den zweiten Vorsitzenden des Zentralrates der Muslime in Deutschland und Imam des deutschsprachigen Muslimenkreis e.V. in Weiden in der Oberpfalz, Maher Khedr, herzlich willkommen. Khedr kam in Begleitung von Paul Zitzmann von „Arbeit & Leben in Bayern“.

Weiden. Über die Familienakademie (FAMAK), die von „Arbeit & Leben in Bayern“ getragen wird, besteht eine enge Kooperation mit dem deutschsprachigen Muslimenkreis e.V. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge fördert dieses Integrationsprojekt, das die interkulturelle Öffnung in der Gesellschaft zum Ziel hat. Elternarbeit und Familienberatung sind hierbei wesentliche Bestandteile. „Unsere Stadtgesellschaft ist offen und tolerant und geprägt von einem friedlichen Miteinander. Der deutschsprachige Muslimenkreis ist dabei ein wichtiger Baustein. Ich schätze das Engagement von Herrn Khedr für den Austausch unterschiedlicher Kulturen im interreligiösen Gesprächskreis“, so Oberbürgermeister Jens Meyer.

Auch Veranstaltungen, wie die Internationale Woche gegen Rassismus werden konfessionsübergreifend begleitet. „Die Stadt Weiden ist sehr aufgeschlossen“, betonte Maher Khedr. „So konnte auch das diesjährige Fastenbrechen am 25. Mai unter strikter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln mit dem traditionellen Gebet im Max-Reger-Park stattfinden“, ergänzte Oberbürgermeister Jens Meyer.


0 Kommentare