02.07.2020, 14:31 Uhr

Neue Wasserleitung, neuer Kanal Burglengenfeld investiert kräftig in die Schillerstraße

Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth und Dipl.-Ing. (FH) Josef Hollweck, Leiter des Referats Technik der SWB, sprachen mit Harald Assigal von der Firma Strabag über den Verlauf der Bauarbeiten in der Schillerstraße. Foto: Michael HitzekStadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth und Dipl.-Ing. (FH) Josef Hollweck, Leiter des Referats Technik der SWB, sprachen mit Harald Assigal von der Firma Strabag über den Verlauf der Bauarbeiten in der Schillerstraße. Foto: Michael Hitzek

Rund 243.000 Euro investieren die Stadtwerke derzeit in die Erneuerung der Wasserleitung und des Kanals in der Schillerstraße. Weitere rund 77.000 Euro kostet im Anschluss der Straßenbau, für den die Stadt verantwortlich ist.

Burglengenfeld. Vorstand Friedrich Gluth und Dipl.-Ing. (FH) Josef Hollweck, Leiter des Referats Technik der Stadtwerke, informierten vor Ort über Details der Arbeiten. Demnach werden in der Schillerstraße rund 50 Meter Wasserleitung (DN 200) neu gebaut, auf weiteren etwa 100 Metern wird die bestehende Leitung auf DN 200 erweitert. Der Kanal (DN 400 und DN 300) wird auf einer Länge von rund 100 Metern erneuert. Und schließlich werden auch noch neue Hausanschlüsse für Wasser und Kanal im öffentlichen Bereich gesetzt.

Ist das erledigt, folgt die Sanierung der Straße. Insgesamt investieren Stadt und Stadtwerke zusammen rund 310.000 Euro für eine Infrastruktur in der Schillerstraße, die nach Abschluss der Arbeiten in allen Belangen dem Stand der Technik entspricht.


0 Kommentare