26.02.2020, 22:54 Uhr

Tourismus Das Amberg-Sulzbacher Land präsentiert sich auf der Freizeitmesse in Nürnberg

Landrat Richard Reisinger und Oberbürgermeister Michael Cerny rührten gemeinsam die Werbetrommel für das Amberg-Sulzbacher Land und gaben den Standbesuchern bereitwillig Auskunft über die Vorzüge des Amberg-Sulzbacher Landes.  Foto: Christine HolledererLandrat Richard Reisinger und Oberbürgermeister Michael Cerny rührten gemeinsam die Werbetrommel für das Amberg-Sulzbacher Land und gaben den Standbesuchern bereitwillig Auskunft über die Vorzüge des Amberg-Sulzbacher Landes. Foto: Christine Hollederer

Noch bis zum Sonntag, 1. März, hat die beliebte Messe „Freizeit, Touristik & Garten“ in Nürnberg ihre Tore geöffnet – und auch in diesem Jahr ist das Amberg-Sulzbacher Land mit einem Stand vertreten.

Landkreis Amberg-Sulzbach. Zum Messeauftakt warben nun Landrat Richard Reisinger und Oberbürgermeister Michael Cerny sowie Bianca Spies und Heike Kober von der TouristInfo bei den Messebesuchern für das Amberg-Sulzbacher Land als Urlaubsregion. Dazu haben die Touristiker eine breite Auswahl an Broschüren und Flyern eingepackt, um vor allem Naherholungsgäste aus dem Raum Nürnberg für die Stadt Amberg und den Landkreis Amberg-Sulzbach zu gewinnen. Seit Jahren gilt das Amberg-Sulzbacher Land aufgrund der traumhaften Natur- und Wanderlandschaften und aufgrund des hervorragenden Anschlusses über den VGN als beliebtes und attraktives Ausflugsziel für fränkische Tagestouristen. In diesem Jahr wollen die Touristiker des Landkreises den Messebesuchern vor allem das Thema Höhlenwandern im Amberg-Sulzbacher Land schmackhaft machen.

Mit fünf neuen Themenführungen lockt die Tourist-Informationen Besucher in die Amberger Altstadt. Die Pfarrkirche und der Kongregationssaal St. Georg, Amberg zurzeit des Nationalsozialismus und im 16. Jahrhundert sowie ein Rundgang um das „Amberger Ei“ stehen dabei im Mittelpunkt der Führungen. Die Mitarbeiter hatten zudem die druckfrische Broschüre „Amberg - jeder Schritt eine Entdeckung“ mit dem aktuellen Übernachtungsverzeichnis dabei.

Bereits am ersten Tag der Messe zeigten sich Landrat Richard Reisinger und Oberbürgermeister Michael Cerny mit dem Zuspruch am Stand des Amberg-Sulzbacher Landes mehr als zufrieden und gaben den Besuchern vor Ort äußerst bereitwillig Tipps über Rad-, Wander- und andere Freizeitmöglichkeiten im Landkreis und in der Stadt.

Die Freizeitmesse in Nürnberg ist Nordbayerns größte Urlaubs-, Reise- und Freizeitmesse. Rund 900 Aussteller geben in diesem Jahr in den Messehallen einen Vorgeschmack auf den Frühling. Für die Touristiker des Landkreises Amberg-Sulzbach, die mit ihrem Stand in der Halle 9 vertreten sind, ist die Freizeitmesse nach der CMT in Stuttgart, der „Reisen Hamburg“ und der „f.re.e“ in München bereits die vierte Station in diesem Messejahr, um für das Amberg-Sulzbacher Land die Werbetrommel zu rühren.


0 Kommentare