21.02.2020, 08:31 Uhr

„Ein-Topf“ füllt den Spendentopf 2.000 Euro für die Kinderhilfe Indonesien

Die Mitwirkenden des Aktionstages „Ein-Topf für die Welt“ bei der Spendenübergabe an die Kinderhilfe Indonesien. Foto: Christa Würstl/LRA SchwandorfDie Mitwirkenden des Aktionstages „Ein-Topf für die Welt“ bei der Spendenübergabe an die Kinderhilfe Indonesien. Foto: Christa Würstl/LRA Schwandorf

Als krönenden Abschluss des Aktionstages „Ein-Topf für die Welt“ im Landkreis Schwandorf konnte Landrat Thomas Ebeling 2.000 Euro an die Kinderhilfe Indonesien überreichen.

Landkreis Schwandorf. Die Veranstalter – ein Bündnis von rund einem Dutzend Vereine und Organisationen – hatten sich dazu im evangelischen Gemeindezentrum Schwandorf getroffen. Die Vertrauensfrau der Gemeinde, Brigitte Lang, konnte 30 Helferinnen und Helfer des „Ein-Topf“-Tages zu einer Führung durch das Gemeindezentrum und die Geschichte der evangelischen Gemeinde begrüßen. Ein gemeinsamer Abschluss aller Mitwirkenden gehört zur 20-jährigen Tradition des Aktionstages und führt jedes Mal zu lohnenden Zielen im Landkreis Schwandorf.

Die Spende von 2.000 Euro ist das Ergebnis des Verkaufs von Speisen rund um den Globus, die ehrenamtlich gekocht und von Freiwilligen verkauft werden. Mehrere hundert Besucher finden sich an dem Sonntag im Saal des Landratsamtes ein. Die Mitwirkenden verständigen sich auf ein Spendenziel, das jedes Jahr wechselt, aber immer eine Gemeinsamkeit hat: Das Geld geht an Einrichtungen, zu denen es einen direkten Bezug eines Mitwirkenden beim „Ein-Topf“ gibt. So konnte dieses Mal die Kinderhilfe Indonesien in den Genuss der Hilfe kommen, die den Mitgliedern des Schwandorfer Stammtischs der Internationalen Freundschaftsliga persönlich bekannt ist. Der Helferabend in der evangelischen Gemeinde wurde aber auch genutzt, um die Vorbereitungen für den Aktionstag 2020 zu starten. Auch dieses Jahr wird es ein kulinarisches Fest mit einem ernsten Hintergrund geben.


0 Kommentare