16.12.2019, 09:05 Uhr

Um erhöhte Vorsicht wird gebeten US-Manöver im Regierungsbezirk Oberpfalz mit Pyrotechnik, Darstellungs- und Nebelmunition

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

In der Zeit vom 13. Januar 2020 bis zum 7. Februar 2020 wird im Regierungsbezirk Oberpfalz ein US-Manöver des 7th Army Training Command (7 ATC) mit Gefechtsübung durchgeführt. Beteiligt sind 1900 Teilnehmer mit 480 Radfahrzeugen, 130 Kettenfahrzeugen und 42 Helikoptern.

OBERPFALZ Im Übungsgebiet sind folgende Gemeinden und Städte betroffen: Weiden, Pfreimd, Roding und Oberviechtach. Voraussichtliche Ballungsräume liegen zwischen den Truppenübungsplätzen Hohenfels und Grafenwöhr sowie am Standortübungsplatz Weiden.

Manöveraktivitäten finden auch nachts statt, Pyrotechnik, Darstellungs- und Nebelmunition kommen zum Einsatz. Straßen mit voraussichtlich mehr als verkehrsüblicher Benutzung: Autobahnen A3, A6, A85 und A93, Bundesstraßen B470 und B299, Staatsstraßen 2164, 2165, 2236 und 2240.

Die Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Vorsicht bei Tag und bei Nacht gebeten.


0 Kommentare