24.11.2019, 23:17 Uhr

Bauamt bittet um Verständnis Felssturz befürchtet – Staatsstraße zwischen zwischen Wernberg und Pfreimd für Sicherungsarbeiten gesperrt

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Streckenkontrollen wurde an der Staatsstraße 2657 im Abschnitt zwischen Wernberg und Pfreimd eine Gefährdung durch Felssturz bzw. Steinschlag für den auf der Staatsstraße 2657 befindlichen Verkehr erkannt.

PFREIMD Um diese Gefährdung des Verkehrs zu vermeiden, werden deshalb kurzfristig Felssicherungsmaßnahmen durchgeführt. Nachdem diese Arbeiten oberhalb bzw. unmittelbar neben der Staatsstraße 2657 durchgeführt werden, lassen sich diese Arbeiten zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer nur unter Vollsperrung der Staatsstraße 2657 ausführen.

Die Vollsperrung zwischen Wernberg und Pfreimd beginnt Montag, 25. November, und wird voraussichtlich bis Freitag, 13. Dezember, andauern. Der Verkehr wird in dem genannten Zeitraum über die Kreisstraßen SAD32 (Weihern) und SAD31 umgeleitet. Die Umleitungsstrecken werden jeweils ausgeschildert. Das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer, die Sperrung zu beachten sowie um Verständnis für die auftretenden, jedoch unvermeidbaren, Verkehrsbehinderungen.


0 Kommentare