08.11.2019, 13:01 Uhr

Treffen im Landkreis Neustadt Oberpfälzer Gleichstellungsbeauftragte tauschen sich aus

(Foto: Marcel Weidner)(Foto: Marcel Weidner)

Am Donnerstag, 7. November, konnte Landrat Andreas Meier die Oberpfälzer Gleichstellungsbeauftragten zu ihrem Treffen in der Schlosskapelle des Landratsamtes des Landkreises Neustadt an der Waldnaab willkommen heißen.

LANDKREIS NEUSTADT AN DER WALDNAAB Diese Treffen finden halbjährlich, jeweils an wechselnden Orten im Regierungsbezirk statt. Teilnehmer sind die Gleichstellungsbeauftragten der Landkreise und kreisfreien Städte, vom Bezirk und der medbo sowie von der Regierung der Oberpfalz. Diese Treffen dienen vor allem zum gegenseitigen Austausch über aktuelle Planungen und Veranstaltungen oder über Neuerungen, aber auch um gleichstellungsrelevante Themen zu diskutieren.

Landrat Andreas Meier freute sich, die Anwesenden in der Schlosskapelle, dem Prunkraum für festliche Anlässe, begrüßen zu dürfen. Das Thema „Gleichstellung“ spiele auch im Landkreis Neustadt an der Waldnaab eine wichtige Rolle. Mit Brigitte Menzel für die internen Angelegenheiten und Tamara Prause für den externen Bereich sei der Landkreis hervorragend aufgestellt, so Landrat Meier.

Besonders die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sei hier ein zentraler Ansatzpunkt. Vor allem mit der Einrichtung von Telearbeitsplätzen oder dem sogenannten „Jobsharing“, bei dem eine Vollzeitstelle auf zwei Halbtagskräfte auf gesplittet wird, könne man die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützen. Landrat Meier räumte ein, dass diese Maßnahmen in der Umsetzung nicht immer leicht seien, aber gerade die öffentliche Verwaltung habe hier den Auftrag, beim Thema „Gleichstellung“ mit gutem Beispiel voran zu gehen.


0 Kommentare